Auf dieser Seite möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick meiner Qualifikationen verschaffen.

Mein Name ist Michaela Wimmer, ich bin verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Unser Rudel besteht aus 4 Beagle-Damen: Rose , Pearly, Flower und Ella - von Alt bis Jung. Ebenfalls gehen hier noch die Katzen Pebbles und ihre Tochter Peggy-Sue  aus und ein. Unsere zwei Zwergkaninchen leben draußen in ihrem großen Freigehege und unsere beiden Wüstenrennmäuse leben im großen Terrarium im Wohnzimmer.
Ich bin gelernte Bankkauffrau, habe jedoch mein ganzes Leben schon den Tieren gewidmet.

2005 fing meine Laufbahn mit den Hunden an. Mit meiner 1. Hündin sammelte ich noch viel Lernerfahrung was Erziehung und Umgang angeht.

Mit Rose hatte ich die große Chance auf Ausstellungen erfolgreich einige Titel zu holen und viele Erfahrungen in Rassestandard, Gangwerk und Antomie zu sammeln. Begleitet und belehrt wurde ich hier von einer langjährigen, erfogreichen Züchterin und guten Freundin.

2009 begann ich mit Rose und Pearly meine Hobbyzucht. Nach erfolgreich abgelegter Züchterprüfung zog ich in 5 Jahren 5 Würfe groß. Diese Zeit war für mich enorm lehrreich.

Als verantwortungsvoller Züchter lernt man neben vielen anderen Dingen auch sehr viel über rassespezifische Erbkrankheiten und mir wurde die Tragweite dieser Krankheiten immer bewusster.  2014 begann ich die Ausbildung im Ausbildungs- und Therapiezentrum Wosslick. Diese beinhaltet ein breites Spektrum in den Bereichen Anatomie, Pathologie und Physiologie und natürlich Physiotherapie und flankierende Maßnahmen.
2015 legte ich die schriftliche, tierärztliche und hundephysiotherapeutische Abschlussprüfung sehr erfolgreich ab.
Zusätzlich wurde meine zur Ausbildung gehörende Facharbeit "Kongenitale Erkrankungen des passiven Bewegungsappartes - Schwerpunkt Hüftdysplasie" sehr gut bewertet.

Seit 27.06.2015 bin ich dadurch befugt den Namen "Hundephysiotherapeutin/Hundekrankengymnastin nach Wosslick" zu tragen.

2016 begann ich mit der Weiterbildung im Bereich der Osteopathie. Diese sanfte ganzheitliche Behandlung sehe ich gerade bei Hunden als eine großartige Methode, da diese von den Hunden sehr gut angenommen wird und eine enorme Wirkung hat. Auch in Kombination mit der Physiotherapie sehe ich die Osteopathie für meine Patienten als optimale Behandlung.

Am 23.05.2017 habe ich die veterinärmedizinische und hundeosteopathische Prüfung zur "Hunde-Osteotherapeutin"  erfolgreich abgeschlossen.

Doch ... wer rastet der rostet ... somit besuche ich natürlich weiterhin interessante und lehrreiche Seminare um mich weiter zu entwickeln.

Kurzüberblick meiner Qualifikationen:

Oktober 2018 - 2-Tages-Seminar: "Gymnastricks für Physiotherapeuten" bei Carmen Heritier (Triade Schule für Tierphysiotherapie)

September 2018 - 3 Tages-Seminar: "Neurologie und Neurodynamik" bei Dr. Mima Hohmann (Triade Schule für Tierphysiotherapie)

Dezember 2017 - 2-Tages-Seminar: "Gangbildanalyse Hund - der wichtigste Bestandteil jeder Befundung" bei Sabine Harrer (Tierseminare Sarah Mergen)

Mai 2017 - erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung zur Hunde-Osteotherapeutin  (Ausbildungszentrum Wosslick)

Oktober 2016 -  "Röntgenbilder richtig lesen und deuten" der Akademie für Tierheilkunde 

Frühjahr 2016 - Eröffnung der Praxis.

Juni 2015 - erfolgreicher Abschluss zur Hundepyhsiotherapeutin nach Wosslick (Ausbildungszentrum Wosslick)

2015 - Hundeführerschein über die LMU München

Juli 2014 - Erste Hilfe-Kurs am Hund - von Hundetraining Hübsch mit Dr. med. Vet. Bianca Dusi-Färber

2014 - Beginn der Ausbildung im Ausbildungs- und Therapiezentrum Wosslick